www.STATIVFREAK.de

Klicken Sie auf ein Vorschaubild um die Galerie anzusehen
Zurück zur Stativfreak.de durch Klicken auf das obige Banner oder unten auf den Home-Button.


Prev | Index | Next

MANFROTTO 055 XPROB\n\nBilder und Text von Rainer Maurmann - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nHallo Jörg,\n\nich möchte auch einen kleinen Beitrag zu deiner Seite leisten. Im Anhang befinden sich Bilder meines Manfrotto 055XProB in verschiedenen Situationen.\n\nAls Kopf benutze ich einen Cullmann Magnesit 40200 (35Nm), den ich auf das Wechselsystem Manfrotto 323 umgebaut habe.\n\nDie ersten vier Bilder zeigen, wie bodennahes Arbeiten mit dem Stativ möglich ist. Die Version mit der umgekehrt verwendeten Mittelsäule ist allerdings recht umständlich, wenn man den Sucher benutzen möchte, da die Stativbeine dann im Weg sind.\n\nIch verwende für das Manfrotto noch einen Umbau zur Entfernung der Mittelsäule. Dieser Umbau ermöglicht es die Beine noch komplett abzuspreizen. Ebenso lässt das Stativ sich innerhalb von 40s wieder auf die Mittelsäule zurückbauen.\n\nDie restlichen Bilder zeigen einmal das Stativ in der Gesamtansicht (ohne Mittelsäule) und die verschiedenen Sucherhöhen, je nach Aufbau.\n\nIch hoffe, die Bilder sind brauchbar für deine Seite. Mangels eines Makroobjektives musste mein 200/2,8 für die Bilder herhalten, da es eine Stativschelle besitzt.\n\nViele Grüße\nRainer

MANFROTTO 055 XPROB

Bilder und Text von Rainer Maurmann - VIELEN DANK!

Kommentar:

Hallo Jörg,

ich möchte auch einen kleinen Beitrag zu deiner Seite leisten. Im Anhang befinden sich Bilder meines Manfrotto 055XProB in verschiedenen Situationen.

Als Kopf benutze ich einen Cullmann Magnesit 40200 (35Nm), den ich auf das Wechselsystem Manfrotto 323 umgebaut habe.

Die ersten vier Bilder zeigen, wie bodennahes Arbeiten mit dem Stativ möglich ist. Die Version mit der umgekehrt verwendeten Mittelsäule ist allerdings recht umständlich, wenn man den Sucher benutzen möchte, da die Stativbeine dann im Weg sind.

Ich verwende für das Manfrotto noch einen Umbau zur Entfernung der Mittelsäule. Dieser Umbau ermöglicht es die Beine noch komplett abzuspreizen. Ebenso lässt das Stativ sich innerhalb von 40s wieder auf die Mittelsäule zurückbauen.

Die restlichen Bilder zeigen einmal das Stativ in der Gesamtansicht (ohne Mittelsäule) und die verschiedenen Sucherhöhen, je nach Aufbau.

Ich hoffe, die Bilder sind brauchbar für deine Seite. Mangels eines Makroobjektives musste mein 200/2,8 für die Bilder herhalten, da es eine Stativschelle besitzt.

Viele Grüße
Rainer


 


STATIVE und ZUBEHÖR kaufen Sie zuverlässig bei

Bitte bei der Bestellung "Stativfreak" im Bemerkungsfeld angeben.