www.STATIVFREAK.de

GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON

Klicken Sie auf ein Vorschaubild um die Galerie anzusehen
GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak GIOTTOS GTMTLB8350B - CARBON\n\nFoto und Text von Darius Kupczak - VIELEN DANK!\n\nKommentar:\n\nMein erstes besseres Stativ.\nBilder siehe Anhang. Text kann von mir aus noch angepasst werden:\n\nStativ: Giottos GTMTL8350B Karbon Tripod\n\nAlle Werte selbst gemessen:\nGewicht: 1614 g\nPackmass: 53 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren): 134 cm\nHöhe (Mittelsäule eingefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 153 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren): ca. 160 cm\nHöhe (Mittelsäule ausgefahren) mit Kugelkopf (7000-652) und Nikon D90: ca. 183 cm\n\nEs handelt sich um ein Karbon-Stativ mit 4 Beinsegmenten und Klemm-Verschlüssen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Mittelsäule umlegen lässt. Die angegebene niedrigste Arbeitshöhe beträgt 21 cm, aber dadurch, dass sich die Mittelsäule umlege lässt, kann man die Kamera im Prinzip je nach verwendeten Kopf direkt über dem Boden platzieren.\n\nIch hab leider keine Vergleichserfahrungen, da das mein erstes höherwertigeres Stativ ist, aber es erscheint mir ziemlich stabil. Ich hab den ausgezogenen Beinen eines Manfrotto 190CXPRO4 mit dem Finger fest gezupft, und das Ding hat ewig vibriert. Bei diesem Stativ ist es nicht so. Es kommt recht schnell wieder zum Stillstand.\nSelbst mit ausgezogener Mittelsäule ist es recht stabil, weil man die Mittelsäule so fixieren kann, dass man sie nicht mehr horizontal drehen kann.\nIch bin ca. 184 cm groß. Mit dem Giottos 7000-652 Kugelkopf und einer Nikon D90 brauche ich die Mittelsäule auch nur ca. zur Hälfte ausziehen, um aufrecht stehend durch den Sucher schauen zu können.\n\nAn allen drei Beinen findet sich eine Ummantelung, die bei Kälte die Hände schonen dürfte. Sie lassen sich einfach auseinanderziehen.\n\nZubehör besteht aus einer kleinen Werkzeugtasche, die einen Imbus-Schlüssel und einen Drehschlüssel enthält. Hinzu kommt ein kurzer Kopf.\nDie beliegende Anleitung ist eine allgemeine Anleitung für mehrere Modelle und leider nur in Englisch (bei mir nicht so schlimm).\n\nEs fehlt leider sowohl ein Trageriemen, wie auch eine Tasche. Der Schulterriemen kostet ca. 20 € extra.\n\nFazit:\nAlles in allem muss ich sagen, dass dieses Stativ gut ist. Es hat ein kleines Packmass, ein relativ geringes Gewicht, gute Stabilität und das zu einem wirklich gutem Preis.\n\nSchönen Tag noch\n\nDarius Kupczak

STATIVE und ZUBEHÖR kaufen Sie zuverlässig bei

Bitte bei der Bestellung "Stativfreak" im Bemerkungsfeld angeben.