www.STATIVFREAK.de

MANFROTTO 410 RC4

Klicken Sie auf ein Vorschaubild um die Galerie anzusehen
MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank MANFROTTO 410 RC4\n\nFoto von FRank Bühler - VIELEN DANK!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg\n\nManfrotto Getriebeneiger MA 410\n\nKompakter, Getriebe-Neigekopf, Verstellung in drei Achsen über Feintriebe, lösbar zur Schnell-Voreinstellung, Schnellwechseleinrichtung mit Sicherungshebel, Schnellwechselplatte 410PL-14, \n\nRotation 360°\nNeigung vor/zurück -30° bis +90°\nNeigung seitlich -90° bis +30°\nHöhe 13cm\nGewicht 1,22kg\nmax. Belastbarkeit 5kg \n\n#####################################################\n\nSchnellwechselplatte 410PL-14 modifiziert, damit die Kamera ohne Werkzeug befestigt werden kann.\n\n\nMfG\nFrank GIOTTOS MT9170 - MANFROTTO 410 RC4 - MANFROTTO 454\n\nFoto von Herbert Walits - VIELEN DANK FÜR DEINE BILDER!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg!\n \nToll, was du dir für Arbeit machst. Anbei einige Fotos von meinem Stativzeugs, vielleicht ist ja was interessantes dabei.\n \n1. Für Makro aber auch Portrait: Giotto Innovator Stativ MT9170 mit Manfrotto 410RC4 Junior-Getriebeneiger und Manfrotto Makroschlitten 454. \n \nSoweit zu meiner Stativausrüstung. Leider konnte ich in der ganzen Wohnung keinen Zollstock finden, damit die Höhen deutlicher würden. \n \nBeste Grüße\nHerbert Walits GIOTTOS MT9170 - MANFROTTO 410 RC4 - MANFROTTO 454\n\nFoto von Herbert Walits - VIELEN DANK FÜR DEINE BILDER!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg!\n \nToll, was du dir für Arbeit machst. Anbei einige Fotos von meinem Stativzeugs, vielleicht ist ja was interessantes dabei.\n \n1. Für Makro aber auch Portrait: Giotto Innovator Stativ MT9170 mit Manfrotto 410RC4 Junior-Getriebeneiger und Manfrotto Makroschlitten 454. \n \nSoweit zu meiner Stativausrüstung. Leider konnte ich in der ganzen Wohnung keinen Zollstock finden, damit die Höhen deutlicher würden. \n \nBeste Grüße\nHerbert Walits GIOTTOS MT9170 - MANFROTTO 410 RC4 - MANFROTTO 454\n\nFoto von Herbert Walits - VIELEN DANK FÜR DEINE BILDER!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg!\n \nToll, was du dir für Arbeit machst. Anbei einige Fotos von meinem Stativzeugs, vielleicht ist ja was interessantes dabei.\n \n1. Für Makro aber auch Portrait: Giotto Innovator Stativ MT9170 mit Manfrotto 410RC4 Junior-Getriebeneiger und Manfrotto Makroschlitten 454. \n \nSoweit zu meiner Stativausrüstung. Leider konnte ich in der ganzen Wohnung keinen Zollstock finden, damit die Höhen deutlicher würden. \n \nBeste Grüße\nHerbert Walits GIOTTOS MT9170 - MANFROTTO 410 RC4 - MANFROTTO 454\n\nFoto von Herbert Walits - VIELEN DANK FÜR DEINE BILDER!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo Jörg!\n \nToll, was du dir für Arbeit machst. Anbei einige Fotos von meinem Stativzeugs, vielleicht ist ja was interessantes dabei.\n \n1. Für Makro aber auch Portrait: Giotto Innovator Stativ MT9170 mit Manfrotto 410RC4 Junior-Getriebeneiger und Manfrotto Makroschlitten 454. \n \nSoweit zu meiner Stativausrüstung. Leider konnte ich in der ganzen Wohnung keinen Zollstock finden, damit die Höhen deutlicher würden. \n \nBeste Grüße\nHerbert Walits MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination.\n\nAuf diesem Bild zu sehen wie der Einsatz als Panoramabasis zu sehen ist in Verbindung mit RRS Schiene und Novoflex Panorama Q=PRO. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination.\n\nAuf diesem Bild zu sehen wie der Einsatz als Panoramabasis zu sehen ist in Verbindung mit RRS Schiene und Novoflex Panorama Q=PRO. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination.\n\nAuf diesem Bild zu sehen wie der Einsatz als Panoramabasis zu sehen ist in Verbindung mit RRS Schiene und Novoflex Panorama Q=PRO. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination.\n\nAuf diesem Bild zu sehen wie der Einsatz als Panoramabasis zu sehen ist in Verbindung mit RRS Schiene und Novoflex Panorama Q=PRO. MANFROTTO GETRIEBENEIGER 410 RC4\n\nFoto von Jörg Langer - www.stativfreak.de\n\nKommentar des Nutzers:\n\nWer Zeit hat für seine Kameraausrichtung auf dem Stativ kommt am besten mit einem Getriebeneiger zurecht. Man verstellt zunächst grob die Richtung durch ausrasten der 3 Hebel am Kopf und dann per Getribe - Feintrimmung an den drehbaren Hebeln/Knöpfen den Rest in ganz feiner Justage. Der für etwa 150 Euro erhältliche Manfrottokopf tut diese Getriebeeinstellung sehr gut auch wenn dessen 3 Hebel sehr schwer gehend sind. \n\nDas verwendete Schnellwechselsystem mit der großen RC4 (400er) Platte ist alles andere als Praktisch oder sinnvoll. Deswegen habe wir hierauf unser eigenenes Novoflex Schwalbenschwanzklemmsystem verschraubt und nutzen dieses sehr kompatible und vielseitige System darauf. \n\nDer Kopf selbst ist bauartbedingt nict mittig auf dem Stativ, was aber in der Handhabung zu keinen Problemen führt. Der Kopf ist auch nicht besonders Leicht und Handlich, dafür umso praktischer in der Panorama- oder Achitekturfotografie wo man feintriebige Einstellungen vornehmen möchte und Zeit dazu hat.\n\nWer schnelle Schwenks und/oder Einstellungsveränderungen vornehmen muss ist mit einem 3 Wege Neiger oder Kugelkopf besser beraten.\n\nWir verwenden diesen Kopf auf unserem Gitzo G1348, das ist eine sehr brauchbare und gute Kombination.\n\nAuf diesem Bild zu sehen wie der Einsatz als Panoramabasis zu sehen ist in Verbindung mit RRS Schiene und Novoflex Panorama Q=PRO.

STATIVE und ZUBEHÖR kaufen Sie zuverlässig bei

Bitte bei der Bestellung "Stativfreak" im Bemerkungsfeld angeben.