www.STATIVFREAK.de

GOLDPHOTO YH-420

Klicken Sie auf ein Vorschaubild um die Galerie anzusehen
GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex GOLDPHOTO YH-420\n\nFoto von Alex Diemert - Vielen Dank!\n\nKommentar des Nutzers:\n\nHallo,\nich möchte hier das Goldphoto Dreibeinstativ YH-324C und den 3D Kopf YH-420 vorstellen.\n\nYH-324C\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 055CLB.\n  Die Fertigungsqualität ist sehr hoch. Selbst die Beschriftung ist hochwertig eloxiert.\n  Der für mich erkennbare Unterschied ist, dass es serienmäßig mit Spikes ausgestattet ist.\n  Ich habe das Stativ über www.foto-tip.pl bezogen. Der Versang ging rasch, der Kontakt war gut.\n  Der darmalige Preis von 55€ wurde inzwischen auf 44€ gesenkt.\n\nYH-420\n- Hierbei handelt es sich um einen Nachbau des Manfrotto 029.\n  Auch hier ist die Fertigungsqualität sehr hoch.\n  Der wesentliche Unterschied ist, dass die Skalierungen sehr grob ausfallen\n  und dass kein Markierungspunkt vorhanden ist.\n  Ich habe den 3D Kopf ebenso über www.foto-tip.pl bezogen.\n  Der darmalige Preis von 42€ wurde inzwischen auf 35€ gesenkt (hoffentlich nicht zulasten der Qualität).\n\nIn verschiedenen Foren wurde darüber berichtet, dass die Manfrotto Nachbauten der 3D Köpfe, von z.B. Walimex, sich schlecht bewegen lassen und daher erst "getunt" werden müssen, indem man sie nachbearbeitet.\n\nDies ist bei dem YH-420 nicht notwendig, wie ich feststellen konnte, nachdem ich es vollständig zerlegt hatte.\nSämtliche Drehpunkte waren sauber abgedreht und gefettet.\nSchön gemacht:\n- beim 360° Drehpunkt war eine Kunstoffscheibe für verbesserte Gleiteigenschaft eingebracht (Bild G4)\n- eingefräßte Rillen als Fettreservoir (Bild G5 und H1)\n\nBeste Grüße, Alex

STATIVE und ZUBEHÖR kaufen Sie zuverlässig bei

Bitte bei der Bestellung "Stativfreak" im Bemerkungsfeld angeben.